Fußgängertraining der Klasse 1b

Am 13.11. 2020 fand ein unterrichtliches Highlight statt.

In der letzten Woche hatte die Klasse 1 b im Sachunterricht besprochen wie wichtig gerade jetzt bei der Dunkelheit helle Kleidung im Verkehr ist.

Zusätzlich zum Tragen sicherer Kleidung sollte jetzt auch das sichere Überqueren der Straße geübt werden.

In der Stunde vor dem Unterrichtsgang erläuterte die Polizistin Frau G. dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, eine Straße zu überqueren. Frau G. erklärte das Überqueren der Straße am Zebrastreifen, an einer Ampel und mit Hilfe einer Querungshilfe.

So gut vorbereitet machte sich die Klasse anschließend auf den Weg, um das erworbene Wissen im Verkehr anzuwenden.

Am häufigsten kommt das Queren einer Straße ohne Hilfsmittel vor. Deshalb wurde das auch besonders gründlich geübt.

Links – rechts – links gucken und dann zügig und auf der kürzesten Strecke über die Straße gehen. Jedes Kind musste eigenverantwortlich entscheiden, wann der Verkehr ein sicheres Überqueren erlaubt. Die Kinder haben das Training gerne mitgemacht und viel gelernt.

Trotzdem möchte ich als beobachtende Lehrerin darauf hinweisen, dass für Kinder in diesem Alter viele Dinge interessanter sind als Autos, als da wären Hunde, Vögel, Rasenmähroboter, wichtige Gespräche oder Geplänkel mit Freunden. Deshalb bitte ich Sie, liebe Eltern, ihre Kinder noch möglichst oft zu begleiten und ihnen ein Vorbild zu sein.

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht der ganzen Schulgemeinde!

Katrin Schlattmeier

Vorheriger Beitrag
Willkommensgottesdienst für die 1. Klassen
Nächster Beitrag
Was ich schon kann Tage (2. & 6. November)
Menü