Willkommensgottesdienst für die 1. Klassen

Am Freitag, den 9. Oktober, spielte die Orgel der Johanneskirche exklusiv jeweils für die Klassen 1a und 1b der Grundschule Hunnebrock. Die Kinder wurden still und lauschten der Musik andächtig – ein ganz besonders andächtiger Moment am letzten Tag vor den ersten Schulferien!

In den Gottesdiensten, die wir gemeinsam mit dem jeweiligen Klassenteam, unserer Schulsozialpädagogin, unserer Schulsozialarbeiterin und den Eltern sowie Gästen der Kinder feiern konnten, wurde deutlich: Gerade zu diesen besonderen Zeiten kann Gottes Segen für den weiteren Weg wichtig werden.

Die Erstklässler spürten: Ich –Du – Wir wollen …. zusammen wachsen … zusammenstehen … unseren Weg gehen … zusammen leben – und das IMMER und ÜBERALL. Musikalisch begleitet wurden die Kinder von Stefanie Niehaus-Lühe, die bereits in den letzten Wochen die Bewegungen zu den Liedern mit ihnen eingeübt hatte.

Gesegnet wurden die Klassen am Regenbogentuch: In der Bibel finden wir dazu Gottes Versprechen: „Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt, der soll ein Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde” (Gen 9,13). In den letzten Monaten wurde der Regenbogen noch mehr für die Kinder und wir fanden selbstgemalte Bilder in vielen Fenstern: Ich bin nicht allein, auch andere Kinder bleiben zu Hause.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches 1. Schuljahr mit gemeinsamen Erlebnissen, Spaß und allen wichtigen Lernschritten!

Liebe Erstklässler: EINFACH SPITZE, dass du da bist!!!

Vorheriger Beitrag
Besuch des Gut Bustedt am 22.09.2020
Nächster Beitrag
Fußgängertraining der Klasse 1b
Menü