KITA & Co. ist ein Bildungsprojekt im Kreis Herford

Ein wichtiges Ziel des Projektes ist es die Bildungsarbeit von Kindergarten und Grundschule besser abzustimmen, um einen möglichst reibungslosen und optimalen Übergang zu gewährleisten.

 

Die Brücke zwischen den Kooperationskindergärten Krempoli und Hüffen und unserer Grundschule soll somit erfolgreich gebaut werden.

 

Bereits ein Jahr vor der Einschulung werden alle zukünftigen Schulanfänger zu unserem Was-ich-schon-kann-Tag in unsere Schule eingeladen. In einer Schulstunde können sie in grundlegenden Bereichen wie z.B. Sprache, Motorik oder Mathematik ihr Können zeigen.

Nach der Auswertung der Ergebnisse werden Gespräche mit den Erzieher/Innen geführt, um Unterstützungsmaßnahmen im Kindergarten abzustimmen.

Auch die Eltern erhalten eine Rückmeldung: Die Erzieher/Innen unterbreiten in Entwicklungsgesprächen konkrete Fördermöglichkeiten, die zu Hause leicht umgesetzt werden können.

 

Zwei besondere Projekte bereichern das Kooperationsjahr.

Im Kindergarten Krempoli sind Kinder aus dem Jahrgang 2 sechsmal über das Schuljahr verteilt mit dem Vorlesekoffer unterwegs.

Je ein Schulkind liest einem Kindergartenschulkind vor – dabei gibt es Mal- oder Aktionsaufträge.  Auch im Kreis wird vorgelesen, miteinander gesungen und gespielt – dabei steht allerdings immer das Lesen im Mittelpunkt.

 

Mit dem Kindergarten Hüffen ist ein neuer „Projekt-Chor“, der sich aus etwa 12 Kindern aus dem Jahrgang 1 und genauso vielen Kindergarteschulkindern zusammensetzt, entstanden. Einmal in der Woche treffen sich die Kinder gemeinsam mit dem Künstler Bernd Hilke im Musikraum der Grundschule. Am „Tag der offenen Tür“ präsentiert sich der Chor mit einem kleinen Bühnenprogramm unter dem Motto “Klasse, wir singen gemeinsam!”

 

In einem Zeitraum von zwei Aktionswochen im Mai kommen die zukünftigen Erstklässler gleich zwei- oder dreimal in den Kontakt mit der GS Hunnebrock:

 

  1. Kinder aus den 2. Klassen lesen den Schulanfängern in den oben genannten Kooperationskindergärten vor.
  2. Gemeinsam mit den Kindern aus den aktuellen Klassen 1 nehmen alle Kinder an einem Schulschnuppertag teil. An diesem Tag erleben die Kinder eine Mathematikstunde, frühstücken in der Schule, spielen auf dem Schulhof und lernen unsere Sporthalle kennen.
  3. Abschließend stellt sich unsere Grundschule am Ende der zweiten Aktionswoche an einem Freitagnachmittag mit einer Mischung aus Angeboten für Groß und Klein und vielfältigen Informationen vor.

 

Informationen für Sie als Eltern finden wie folgt im Übergangsjahr statt:

  1. Elternabend vor der Anmeldung: Übergang vom Kindergarten in die GS Hunnebrock – Das erwartet Ihr Kind und Sie als Eltern
  2. Information und Elterncafe beim “Was-ich-schon-kann-Tag”
  3. Elternabend vor den Sommerferien: Alle wichtigen Informationen zum Schulstart

 

Im Kooperationskalender finden Sie alle für Sie wichtigen Termine für das Schuljahr 2019/2020:

JeKits – Musik tut gut – Musik macht Mut!

„JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein kulturelles Bildungsprogramm in Grund- und Förderschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Durchgeführt wird JeKits an der GS Hunnebrock in Kooperation mit der Musikschule Bünde mit dem Schwerpunkt Instrumente (Keyboard, Violine, Gitarre, Flöte).

In Klasse 2:

Das erste JeKits-Jahr bietet eine musikalische bzw. tänzerische Grundbildung für alle Kinder als Einstieg in das gemeinsame Musizieren oder Tanzen. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen. Die Vorstellung der Inhalte des zweiten JeKits-Jahres wird integriert.

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde pro Woche im Klassenverband.
  • Der Unterricht wird von einem Tandem bestehend aus einer Lehrkraft der Schule und einer Lehrkraft der Musikschule Bünde erteilt.
  • Der Unterricht findet innerhalb der Stundentafel statt.
  • Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.
  • Am Ende des Schuljahres findet ein Sommerliederkonzert als verbindliche Schulveranstaltung statt.

 

In Klasse 3:

Das zweite JeKits-Jahr bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder.

  • Jedes Kind erhält zwei Unterrichtsstunden pro Woche: eine Unterrichtsstunde für das gewählte Instrument und eine Orchesterstunde.
  • Der Unterricht wird von Lehrkräften der Musikschule erteilt.
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig.
  • Im Schwerpunkt Instrumente erhält jedes Kind ein kostenloses Leihinstrument.
  • Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt.

 

 

Im Kooperationskalender finden Sie die für das Schuljahr 2019/2020 aktuellen Termine:

Chor AG

Im Laufe der Jahre hat sich eine Chor und Musical Gruppe gebildet.

Die sing- und spielfreudigen Kinder der Klassen 2 bis 4 nehmen an zusätzlichen Unterrichtsstunden teil und erarbeiten unter Leitung des Kirchenmusikers Bernd Hilke und der Schulleiterin Ulrike Ossieck-Heide ein Musical. Sie erfreuen die Schulgemeinde damit beim Weihnachtsmarkt und am Schuljahresende vor den Sommerferien.

Tanzen an der GS Hunnebrock

In Kooperation mit dem Tanzhaus Marks wird an der GS Hunnebrock regelmäßig getanzt. Regelmäßig treffen sich interessierte Kinder der 1. und 2. Klassen einmal wöchentlich in der Sporthalle, um miteinander zu tanzen, gemeinsam Musik zu erleben und Spaß zu haben. Aufgrund der großen Begeisterung für das Tanzen wird zum kommenden Schuljahr 2020/2021 ein neues Angebot für das Kinder der 3. und 4. Klassen eingerichtet.

Bewegungstag an der GS Hunnebrock

In jedem Schuljahr findet im Mai/Juni der Bewegungstag an unserer Schule statt.

Jeweils zwei Jahrgänge zeigen ihre besten Leistungen auf dem Sportplatz im Laufen, Springen und Werfen bei den sogenannten Bundesjugendspielen.

Die anderen Kinder finden auf dem Schulhof lustige Spielstationen vor – wie z. B. Flossenlauf, Spinnenrennen, Torwandschießen oder ein Geschicklichkeitsparcour mit Fahrzeugen sind zu bewältigen.

Zwischendurch warten erfrischende Getränke und leckeres Obst in mundgerechten Stücken auf die Kinder. Für die Unterstützung bei der Durchführung und für die Verpflegung sorgt eine große Zahl engagierter Eltern, die s  zum Gelingen des Tages beitragen.

So vertilgen unsere Kinder an diesem Bewegungstag etwa 130 kg Obst und Gemüse. Wer hätte gedacht, dass „gesund auch so lecker“ sein kann.

Schulhofkids

Die Schulhofkids sind ausgebildete Helferinnen und Helfer für Konflikt- und Notsituationen. Sie sind fest etabliert und in der großen Pause im Einsatz.

Jährlich werden neue Schulhofkids gewählt und im Anschluss alle 2 Wochen von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Veselaj und zwei Lehrkräften geschult. Zweimal im Jahr nehmen sie außerdem an einem Impulstraining mit einer externen Deeskalationstrainerin teil.

Mit einer hohen Gewissenhaftigkeit, Verantwortung und Stolz erledigen sie täglich ihren Dienst und reflektieren ihr Verhalten in den gemeinsamen Treffen.

Besondere Lernzeit

Die „Besondere Lernzeit“ – das Sozialkompetenztraining – wurde im Schuljahr 2015/16 in der damaligen Klasse 1 a eingeführt. Mittlerweile ist die „Besondere Lernzeit“ in allen Ganztagsklassen fest etabliert.

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Veselaj und die jeweilige Klassenerzieherin arbeiten in dieser Unterrichtsstunde zusammen und erarbeiten verschiedene Projekte und Aktionen.

Beispielhafte Themen, die bereits erarbeitet worden sind:

Regeln lernen und einhalten – Freundschaft – Gemeinsam sind wir stark – Selbstliebe – Glück – Dankbarkeit – Teilen – Gefühle – Angst/ Mut – Ich darf Stopp/Nein sagen – Stärken/Schwächen – Mobbing–Nein danke! …

Diese regelmäßige Förderung im sozial-emotionalen Bereich trägt dazu bei, dass die Kinder einen besseren Umgang miteinander entwickeln.

Dies trägt zu einer positiveren Lernatmosphäre im Unterricht sowie in der Lernzeit bei.

Juniorhelfer

Die Juniorhelfer sind seit dem Schuljahr 2017/2018 fest etabliert. Sie werden in der Erste-Hilfe-AG von einem Mitarbeiter des DRK Herford-Land e. V. und von unserer OGS-Koordinatorin Frau Niehaus-Lühe ausgebildet.

Die ausgebildeten Dritt- und Viertklässler sorgen dafür, dass in der großen Pause Kindern mit kleineren Verletzungen geholfen wird (z. B. Pflaster, Kühlkissen, …)

Nach ihrer Juniorhelfer-Ausbildung sind die Kinder in der Lage, Verbände anzulegen und die stabile Seitenlage einzusetzen.

Mit einer hohen Gewissenhaftigkeit, Verantwortung und Stolz erledigen sie täglich ihren Dienst.

Menü